Forderungsmanagement / Inkasso 2018-06-01T11:28:50+00:00

Modernes Forderungsmanagement

Sie suchen einen Anwalt für Ihre offenen Forderungen?

Nichts ist unangenehmer für ein Unternehmen, als am Ende des Leistungsprozesses nach aller Arbeit, allem Aufwand und womöglich noch unter Aufbringung von Fremdkosten auf unbezahlten Rechnungen sitzen zu bleiben.

Die hierdurch entstehenden Schäden sind im Hinblick auf eine mögliche Einschränkung der eigenen Liquidität erheblich. Forderungsausfälle wirken sich u.U. direkt auf Ihren Gewinn aus.

Das anwaltliche Forderungsmanagement ist eine Kompetenz, die wir in über 30 Jahren aufgebaut haben und erfolgreich für unsere Mandanten einsetzen.

Wir empfehlen mit der Durchsetzung der Forderung nicht zu lange abzuwarten, sondern Ihren Anspruch stringent und mit Nachdruck zu verfolgen.

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen

Warum Forderungsmanagement?

Damit Sie sich auf Ihr Unternehmen konzentrieren können übernehmen wir das Forderungsmanagement für Sie. Wir haben jahrzehntelange Erfahrung im Forderungsmanagement sowohl für kleine oder mittelständische als auch für Großunternehmen und Konzerne in allen Wirtschaftsbereichen.  Selbstverständlich sind wir in der Lage, auch große Fallzahlen professionell zu bearbeiten.

Das anwaltliche Forderungsmanagement beginnt lange bevor Ihr Schuldner in Verzug gerät. Für uns gehört zum Forderungsmanagement nicht nur die Geltendmachung Ihrer Forderungen, sondern auch

  • Überprüfung und ggf. Anpassung von Vertragsmustern
  • Überprüfung und ggf. Anpassung von Geschäftsbedingungen
  • Analyse und Erarbeitung von Verbesserungsvorschlägen im Debitorenmanagement
  • sowie die Begleitung der Umsetzung von Veränderungsprozessen in den Betriebsabläufen
  • Schulung von Mitarbeitern in Vertrieb und Debitorenmanagement

Die Vorteile unseres anwaltlichen Forderungsmanagements

Das Inkasso durch einen Rechtsanwalt hat viele Vorteile. Wir können Ihnen aufzeigen, welche Vorgehensweise die für Sie effektivste sein wird, bei bestrittenen Forderungen die Sach- und Rechtslage bewerten und damit das Prozessrisiko nebst den hiermit ggf. entstehenden Kosten einschätzen. In einem mit Ihnen und auf Ihre Abläufe abgestimmten Prozess setzen wir Ihre Forderungen durch. Wir richten unser Augenmerk darauf, dass Sie schnell zu Ihrem Geld kommen – verlieren aber auch Ihren Kundenkontakt dabei nicht aus den Augen.

Wir arbeiten mit

  • der Kompetenz von über 30 Jahren Erfahrung
  • dem notwendigen rechtlichen Überblick
  • Datenbanken und Informationsdiensten
  • modernster EDV
  • einem deutschlandweiten Kollegennetzwerk
  • Blick auf die Kosten
  • hohen Erfolgsquoten.

Natürlich gehört zum anwaltlichen Inkasso sowohl die Durchführung gerichtlicher Mahnverfahren als auch der daran anschließenden Zwangsvollstreckung. Anders als ein Inkassobüro bieten wir Ihnen aber nicht nur diese, sondern natürlich auch die gerichtliche Prozessführung – und damit auch die inhaltliche und  rechtliche Prüfung Ihrer Ansprüche.

Sie haben einen Ansprechpartner, der Sie umfassend und bezogen auf Ihren konkreten Fall berät.

  • Sie erhalten Forderungsmanagement aus einer Hand: Es geht somit keine wertvolle Zeit verloren.
  • Sie zahlen weder eine Grundgebühr noch Erfolgsprovisionen.
  • Ihre Abrechnung erfolgt individuell auf die Leistung bezogen die wir für Sie vornehmen.
  • Unsere  Kosten  sind  erstattungsfähig und müssen in der Regel von Ihrem Schuldner übernommen werden.
  • Im Falle des Bestreitens einer Forderung durch den Schuldner bewerten wir Ihr Prozess- und Kostenrisiko und führen die Klage für sie durch.

Die Kosten des anwaltlichen Inkassos

  1. Ihr Schuldner zahlt

Die Kosten der anwaltlichen Tätigkeit sowie der Gerichtskosten und sonstigen Auslagen verschuldet der Schuldner aus dem Gesichtspunkt des Verzuges.

  1. Bei Ihrem Schuldner ist nichts zu holen

Sprechen Sie mit uns. Im Rahmen der

  • außergerichtlichen Tätigkeit
  • des gerichtlichen Mahnverfahrens sowie
  • der Zwangsvollstreckung

bieten wir Ihnen die Vereinbarung eines Pauschalhonorars an für den Fall, dass die gesetzliche Vergütung nicht beim Schuldner beigetrieben werden kann. Hinzu kommen dann nur noch die Gebühren der Behörden und Gerichte.

  1. Klageerhebung

Sobald ein streitiges Gerichtsverfahren (Prozess) geführt wird, fallen die gesetzlichen Rechtsanwaltsgebühren nach dem RVG (Gesetz über die Vergütung der Rechtsanwältinnen und Rechtsanwälte) an.

Diese Gebühren bemessen sich nach dem Gegenstandswert der Forderung. Aufgrund der gesetzlichen Vorschriften können wir diesen Tätigkeitsbereich nicht über Pauschalhonorare abrechnen.

  1. Beratungsleistungen

Die Durchführung der Beratungsleistungen hinsichtlich Verträgen, AGB, Anpassungen im Debitorenmanagement usw. erfolgt auf Basis einer Honorarvereinbarung, die wir natürlich im Einzelnen mit Ihnen zusammen ausarbeiten.

Sie benötigen anwaltliche Beratung im Bereich Forderungsmanagement?

Jetzt unverbindlich Kontakt aufnehmen